Salzsäure

Salzsäure (Chlorwasserstoffsäure) ist in Wasser gelöster Chlorwasserstoff (HCl). Sie ist eine starke anorganische Säure und zählt zu den Mineralsäuren. Die klare, farblose Flüssigkeit ist ätzend mit stechendem Geruch. Sie reagiert heftig mit alkalischen Stoffen und greift Metalle an.

Die Herstellung von Salzsäure erfolgt in der Donau Chemie durch Verbrennen eines Gemisch aus Chlor und Wasserstoff.

Salzsäure ist für die Industrie von großer Bedeutung und wird in der Erzaufbereitung zum Herauslösen von Metallen verwendet. Weitere Einsatzgebiete finden sich in der Metallverarbeitung beim Beizen, Ätzen und Löten, in der chemischen Analyse oder aber auch in der Lebensmittelindustrie als Zusatzstoff.

Die Donau Chemie bietet Salzsäure in unterschiedlichen Qualitäten an.

Artikel/Seite ausdrucken